Dez 132012
 

„1 Euro oder mehr“: Spendenaktion des Betriebsrats

Jugendberatung „Paroli“ und Präventionswegweiser e.V. erhalten jeweils 3.200 Euro Mitarbeiter sammelten für guten Zweck Mitarbeiter der N-ERGIE helfen Menschen in ihrer Nähe – diese Idee steht im Mittelpunkt der Spendenaktion „1Euro oder mehr“, zu der der Betriebsrat der NERGIE Aktiengesellschaft in diesem Jahr zum vierten Mal aufrief.
Von Anfang Juni bis Anfang Dezember spendeten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insgesamt 3.200 Euro; der Vorstand des regionalen Energieversorgers verdoppelte diesen Betrag. Somit kommen jeweils 3.200 Euro der Beratungsstelle „Paroli“ des Nürnberger Vereins Schlupfwinkel e.V. und dem Verein Präventionswegweiser e.V. in Gunzenhausen zu Gute.

„Paroli“ ist eine Beratungsstelle für Jungen und junge Männer, die sexuell missbraucht wurden. Das Beratungsteam ist persönlich, telefonisch oder per E-Mail zu erreichen und unterliegt der gesetzlichen Schweigepflicht. „Paroli“ ist ein Angebot des Nürnberger Kinder-, Jugend- und Familienhilfevereins Schlupfwinkel e.V., der 1986 gegründet wurde.

Der Verein Präventionswegweiser e.V. unterstützt seit dem Jahr 2005 die Sucht- und Kriminalprävention im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Der Verein fördert unter anderem Streetworker in Gunzenhausen und im südlichen Altmühltal oder organisiert Selbstsicherheits- und Selbstbehauptungskurse, Elternabende sowie Theaterund Informationsveranstaltungen. Er setzt sich für die benachteiligten Kinder und Jugendlichen ein. Die erkennbaren Symptome und Rahmenbedingungen gilt es zu erkennen und ideelle und finanzielle Mittel zur Verfügung zu stellen.
Gleichwohl ist es aber auch ein Anliegen im Landkreis die jugendspezifischen Angebote und Aktivitäten der Jugendhilfe-, Bildungs- und Arbeitsmarktakteure in einem Verbund zusammen zu führen.

Auf dem Betriebsgelände der N-ERGIE in Weißenburg nahmen Edith Veitengruber-Durst und Thomas Thill den Scheck entgegen. Thomas Thill zeigte sich sehr erfreut über den hohen Betrag und sagte eine zweckgebundene Verwendung zu.
Der Verein beschäftigt sich seit ca. 2 Jahren mit der Gruppe der Jugendlichen, die durch alle Raster fallen. So wird am 29.April 2014 ein Fachtag gemeinsam mit den unterschiedlichsten Akteuren stattfinden.

Die Landvolksschule in Pappenheim wird der Tagungsort sein. Damit die Veranstaltung gut Gelingen kann wird ein Teil des Geldes dafür verwand.

Mitglieder des Betriebsrates der N-ERGIE drückten ihre Freude über die Spendenfreudigkeit der Kolleginnen und Kollegen und ihre Wertschätzung gegenüber dem ehrenamtlichen Engagement des Präventionsvereins aus.

„Der Verein ist auf Vorschlag der Beschäftigten ausgewählt worden“, wusste die Betriebsrätin Gisela Prummer zu berichten, und der Betriebsrat ist mit dem Ergebnis der diesjährigen Spendenaktion sehr zufrieden. Mit ihrem Engagement für die Aktion „1 Euro oder mehr“ zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der N-ERGIE gesellschaftliche Verantwortung für die Menschen in Nürnberg und in der Region“.

Sorry, the comment form is closed at this time.